Prof. Dr. Mausfeld

Gier und Größenwahn zerstören die Welt

Prof. Rainer Mausfeld ist eine bedeutende Figur im Bereich der politischen Psychologie und seiner Forschungen haben tiefgreifende Erkenntnisse über die Mechanismen von Macht, Gier und Größenwahn geliefert. Seine Arbeiten werfen ein Licht auf die Art und Weise, wie politische Akteure und Institutionen ihre Macht ausüben und wie die Öffentlichkeit beeinflusst wird.

Eine seiner faszinierendsten Erkenntnisse ist die Wiederholung von Mustern in der Ausübung von Macht. Mausfeld zeigt auf, wie historische Herrscher und heutige Machthaber oft ähnliche Mittel der Manipulation nutzen, um ihre Macht zu festigen und ihre Agenda voranzutreiben. Dieser Zyklus der Wiederholung ist ein zentrales Thema seiner Forschung.

Ein bedeutendes Element in Mausfelds Arbeiten ist seine Analyse der Mechanismen der Manipulation, die von Machthabern genutzt werden. Er zeigt auf, wie Machtstrukturen durch die Ausnutzung von Ängsten, Vorurteilen und Desinformation aufrechterhalten werden. Diese Manipulationstechniken dienen dazu, die öffentliche Meinung zu formen und den Status quo der Machtverhältnisse zu erhalten.

Besonders hervorzuheben ist Mausfelds Fokus auf die Rolle der Massenmedien in der Verbreitung von Manipulation und Kontrolle. Er argumentiert, dass Medienkanäle oft als Instrumente der Macht fungieren, indem sie bestimmte Narrative fördern und kritische Perspektiven unterdrücken. Diese Analyse trägt dazu bei, das komplexe Zusammenspiel zwischen Medien, Politik und Machtstrukturen besser zu verstehen.

Ein weiteres zentrales Thema in Mausfelds Forschung ist die Rolle der Gier und des Größenwahns in der Ausübung von Macht. Er betont, wie die unersättliche Gier nach Macht und Reichtum dazu führen kann, dass Machthaber ihre moralischen Grenzen überschreiten und autoritäre Regime etablieren. Der Größenwahn dieser Machthaber manifestiert sich oft in ihrem Streben nach unkontrollierter Kontrolle und Dominanz.

Insgesamt liefern die Forschungen von Prof. Rainer Mausfeld einen tiefen Einblick in die Mechanismen von Macht, Gier und Größenwahn in der modernen Gesellschaft. Indem er die historischen und aktuellen Muster der Machtausübung untersucht, trägt er dazu bei, ein Bewusstsein für die komplexen Dynamiken politischer Herrschaft zu schaffen und die Notwendigkeit einer kritischen Reflexion über diese Themen zu betonen.

Dr. Carlos Gebauer zitiert in einem Vortrag aus der Bibel, Kohelet, Kapitel 1

Was geschehen ist, wird wieder geschehen. Was man getan hat, 
wird man wieder tun. Es gibt nichts Neues unter der Sonne. 

Warum schweigen die Lämmer

Demokratie und Menschenbild

Wie funktioniert Manipulation?

Wie werden Meinung und Demokratie gesteuert

Krisen, Ohnmacht und Lösungen

Angst und Macht in kapitalistischen Demokratien

Wie funktioniert Manipulation?

Demokratie am Abgrund